Artboard 1

Kirschenduft für die Innenstadt

Alpe-Adria-Gemeinden servierten Obst-Spezialitäten.

AUFGABE

Graz Tourismus beauftragte den Kopfstand, in der Grazer Innenstadt das 1. ALPE-ADRIA Kirschenfest zu gestalten und organisieren. Ihre Teilnahme haben drei Kirschgemeinden zugesagt.

RESULTAT

Einer der stark-frequentiertesten Plätze in Graz, am Eiserenen Tor, wurde als Schauplatz für das 1. ALPE-ADRIA Kirschenfest ausgewählt. Für die jungen und älteren Besucher wurden Stationen zum Mitmachen und Genießen gestaltet.

 

Erstmals wollte die Stadt Graz die bedeutendsten Kirschengemeinden im Alpe-Adria-Raum zusammenführen und hat ihnen am 2. Juni 2017 am Eisernen Tor eine Bühne geöffnet.

Die Gemeinden Brda in Slowenien, Globasnitz in Kärnten und Hitzendorf in der Weststeiermark samt ihrer Hochheiten waren vor Ort und präsentierten den GrazerInnen ihre kulinarischen Köstlichkeiten. Etwa Kirschenmarmelade, Kirsch-Frizzante, Kirschbrand oder Gebackenes.

Mehr als eine Tonne Kirschen haben die Grazer an einem Tag gegessen (und Kirschkerne weit gespuckt).

Höhepunkt des Tages war die Präsentation des „Cerasium“, einer länderübergreifenden Installation des Grazer Holzkünstlers Dominic Daschkiewitz. Er hat für sein Objekt 200 Kilogramm Kirschholz der drei Gemeinden zu einem Tisch verarbeitet.