Artboard 1

EFRE auf Steirisch

AUFGABE

EFRE unterstützt Projekte, die für Wachstum und Beschäftigung in den europäischen Regionen sorgen. Was das für die Steiermark heißt, soll mit einer Informationskampagne dargestellt werden.

RESULTAT

„Die Steiermark greift nach den Sternen“, heißt der Titel der Kampagne. Sie stellt auf verschiedenen Kanälen dar, wie EFRE-Sterne bereits jetzt in die Grüne Mark geholt wurden.

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ist seit dem österreichischen EU-Beitritt ein bedeutender Motor für Wachstum und Beschäftigung. Er unterstützt Projekte, mit denen die Steiermark nach den Sternen greift. Bisher wurden mehr als 4.000 steirische Projekte mit EFRE-Mitteln gefördert, in der laufenden Periode sind es rund 300. Im Rahmen einer großen Informationskampagne holen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl Erfolgsbeispiele vor den Vorhang, die dazu anregen sollen, für weitere steirische Sternstunden zu sorgen.

Kopfstand hat die Aufgabe, die Wirkung der EFRE-Fördermittel in der Steiermark zu kommunizieren. „Greif nach den Sternen“ lautet die Kernbotschaft, die in einem ersten Schritt mit Plakaten und Inseraten erzählt wird. Bereit während dem EU-Wahlkampf wurden Sterne als Teaser über Plakaten und in Zeitungen platziert. Im Juni folgt die Auflösung. Von Jobs bis zum Erfolg: Fünf verschiedene Sujets zeigen, was die EU-Sterne in der Steiermark schaffen. Auf einer eigenen Projekt-Seite (www.greif-nach-den-sternen.at) gibt es dazu steirische EFRE-Stories von Unternehmen.

Fotos: Oliver Wolf und Kopfstand